Willkommen in der Stadt Leun

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Willkommen | Politik & Verwaltung | Freizeit, Kultur & Vereine | Kinder, Jugend & Senioren | Bauen, Wirtschaft, Wohnen

Sie befinden sich hier: Willkommen > News-Archiv > 

Hauptmenü

  • News-Archiv



  • Jahressteuerbescheide 2022

    a) Gewerbesteuer

     

    Die Gewerbesteuervorauszahlungsbescheide werden in diesem Jahr aus Kostengründen nicht zugestellt. Der letzte Ihnen bekannte Gewerbesteuerbescheid ist für das kommende Jahr gültig. Der Hebesatz hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht verändert und liegt bei 427 %.

     

     

    b) Grundsteuer, Niederschlagsgebühren und Wasser- und Kanalgebühren

     

    Die Steuerbescheide, wo nur Grundsteuer und/oder Niederschlagsgebühren vorhanden sind, werden in diesem Jahr aus Kostengründen nicht zugestellt. Da keine Gebührenerhöhungen erfolgen, ist gegenüber der bestehenden Veranlagung vom März 2020 keine Änderung erfolgt. Wir verweisen auf nachstehende öffentliche Steuerfestsetzung.

     

    Bei Objekten wo Wasser- und Kanalgebühren anfallen, werden die Grundsteuer und die Niederschlagsgebühr nachrichtlich minimiert dargestellt.

    Der Hebesatz für Grundsteuer A und Grundsteuer B liegt bei 425 %, die Niederschlagsgebühr liegt bei 0,55 € pro m² versiegelten Flächen.

     

    Wasser- und Kanalbescheide werden, da gegenüber dem Vorjahr Änderungen in der Wassermenge vorhanden sind, zugestellt. Wir bitten Sie, den Bescheid auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Dabei sollten Sie den Bescheid vom 08.01.2021 hinzunehmen. Insbesondere sollte der auf dem Bescheid angegebene Zählerstand kontrolliert werden. Die gemeldeten Zählerstände wurden zum 31.12.2021 auf der Basis des abgelesenen Wertes hochgerechnet. Die Wassergebühren je m³ Frischwasserverbrauch betragen 2,58 € zzgl. 7 % MwSt. und die Kanalgebühren je m³ Frischwasserverbrauch betragen 4,44 €.

     

    Sollten evtl. Unklarheiten bestehen, wenden Sie sich bitte innerhalb der Widerspruchsfrist an das Steueramt der Stadt Leun, Herr Petry, Bahnhofstraße 25, Leun-Stockhausen, Erdgeschoss, Zimmer 5, Tel. (0 64 73) 91 44 – 21 oder r.petry@leun.de.

     

     

    c) Hundesteuer

     

    Die Hundesteuerbescheide werden in diesem Jahr aus Kostengründen nicht zugestellt. Der letzte Ihnen bekannte Hundesteuerbescheid ist für das kommende Jahr gültig.

     

    Öffentliche Steuerfestsetzung

     

    a) Gewerbesteuer

     

    Für 2022 wird auf die Zustellung der Bescheide zur Gewerbesteuer verzichtet. Der Hebesatz von 427 % hat sich nicht geändert. Die Gewerbesteuer ist entsprechend der zuletzt veranlagten Höhe zu den Fälligkeitsterminen 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11. zu zahlen, wenn Ihnen seitdem kein Änderungsbescheid zugegangen ist.

    b) Grundsteuer und Niederschlagsgebühren

     

    Für 2022 wird auf die Zustellung der Grundsteuerbescheide verzichtet. Die Hebesätze haben sich nicht verändert, so dass die Grundsteuer in der zuletzt veranlagten Höhe festgesetzt wird. Die Grundsteuer ist mit den zuletzt festgesetzten Beträgen zu den Fälligkeitsterminen zu entrichten. Sofern seit Januar 2016 kein Änderungsbescheid ergangen ist, sind somit die Beträge des Jahresbescheides vom 02. Januar 2016 weiter zu entrichten, ansonsten gem. dem zuletzt erteilten Bescheid.

     

    Für 2022 wird auf die Zustellung der Bescheide zur Niederschlagsgebühr verzichtet. Der Tarif in Höhe von 0,55 Euro pro m² hat sich nicht geändert. Die Niederschlagsgebühr ist entsprechend der zuletzt veranlagten Höhe gem. Bescheid vom 13.03.2020 zu zahlen. Der Gesamtbetrag zu der Niederschlagsgebühr ist in 2020 auf drei Fälligkeiten verteilt gewesen. In diesem Jahr wird dieser wieder auf die vier bekannten Fälligkeitstermine verteilt.

     

    Die Grundsteuer und Niederschlagsgebühr wird auf Bescheiden mit Wasser- und Kanalgebühren nachrichtlich ausgewiesen.

     

    c) Hundesteuer

     

    Für 2022 wird auf die Zustellung der Bescheide zur Hundesteuer verzichtet. Die Tarife der Hundesteuer haben sich nicht geändert:

     

    Ersthund

    60,00 Euro

    Zweithund

    120,00 Euro

    Weitere Hunde

    180,00 Euro

    Gefährlicher Hund

    600,00 Euro

     

    Die Hundesteuer ist entsprechend der zuletzt veranlagten Höhe zu dem Fälligkeitstermin 01.07. gem. Bescheid vom 11. Januar 2016 zu zahlen, wenn Ihnen seitdem kein Änderungsbescheid zugegangen ist.

     

    Rechtsbehelfsbelehrung:

     

    Mit dem Tage dieser öffentlichen Bekanntmachung treten die gleichen Rechtswirkungen ein, als wenn den Steuerpflichtigen an diesem Tag ein schriftlicher Bescheid zugegangen wäre. Die Steuer- oder Gebührenfestsetzung kann innerhalb einer Frist von einem Monat nach Bekanntgabe durch begründeten Widerspruch an den Magistrat der Stadt Leun, Bahnhofstraße 25, 35638 Leun/Lahn schriftlich oder zur Niederschrift angefochten werden.

     

    Leun, 10.01.2022

    Im Original unterzeichnet

    Björn Hartmann

    Bürgermeister



    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2022 Stadt Leun