Willkommen in der Stadt Leun

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Willkommen | Politik & Verwaltung | Freizeit, Kultur & Vereine | Kinder, Jugend & Senioren | Bauen, Wirtschaft, Wohnen

Sie befinden sich hier: Willkommen > News-Archiv > 

Hauptmenü

  • News-Archiv



  • POLIZEI BITTET UM MITHILFE...

     

    Friedberg (ots) - Am Samstag (09. Juni 2018) brachen Unbekannte in ein Wohnhaus im Röntgenweg in Leun ein. Sie entwendeten Schmuck, Bargeld und eine Hose. Der Tatort befindet sich in unmittelbarer Nähe zu einem Rewe-Markt am Ortseingang von Leun.
     
    Die Ermittlungen ergaben, dass mindestens ein Täter nach der Tat, gegen 12 Uhr, über den Parkplatz des Rewe-Marktes lief. Da er am Eingangsbereich und der dortigen Überwachungskamera vorbeikam, gibt es eine Teilaufnahme seiner Person. Der eher kleine Täter trug eine dunkle Hose, ein helles kurzärmeliges Oberteil und hatte eine dunkle Reise- oder Sporttasche auf dem Rücken, an der er offenbar schwer zu tragen hatte. Zudem war die Hose des Täters möglicherweise im Bereich des Schrittes aufgerissen.
     Bild Rewe Markt
    Wahrscheinlich versteckte der Täter sich anschließend hinter einem Trafohäuschen im Röntgenweg - gegenüber dem Rewe-Markt - an dem Fuß- und Radweg in Richtung Lahnbahnhof. Dort sortierte er die Beute aus und tauschte möglicherweise auch seine zerrissene Hose gegen die geklaute Hose aus.
     
    Es ist nicht auszuschließen, dass derselbe Täter im weiteren Tagesverlauf zwei weitere Einbrüche im rund 5 km entfernten Solms-Oberbiel beging. In der Pestalozzistraße wurde dort, zwischen 13.30 und 14 Uhr am Samstag (09. Juni), in zwei Wohnhäuser eingebrochen.
     
    Die Kriminalpolizei in Wetzlar, Tel. 06441-918-0, sucht dringend Zeugen!

     

    - Wer konnte rund um die Tatorte in Leun und Oberbiel verdächtige Beobachtungen machen?

    - Wer konnte im Bereich des Rewe-Marktes in Leun den beschriebenen Täter sehen? 
    - Welche Fortbewegungsmittel nutzte der Täter? 
    - Befanden sich weitere Personen in der Nähe des Täters? 

     

    Jeder Hinweis kann bei der Ermittlung der Täter helfen!

     
     
     
    Sylvia Frech, Pressesprecherin
     
     
    Rückfragen bitte an:

    Polizeipräsidium Mittelhessen
    Polizeidirektion Wetterau
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Grüner Weg 3
    61169 Friedberg
    Telefon: 06031-601 150
    Fax: 06031-601 151

    E-Mail:
    poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
    http://www.polizei.hessen.de/ppmh

    Twitter:
    https://twitter.com/polizei_mh
    Facebook:
    https://facebook.com/mittelhessenpolizei
     
     
    aus: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/3974644

     


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2018 Stadt Leun