Willkommen in der Stadt Leun

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Willkommen | Politik & Verwaltung | Freizeit, Kultur & Vereine | Kinder, Jugend & Senioren | Bauen, Wirtschaft, Wohnen

Sie befinden sich hier: Willkommen > News-Archiv > 

Hauptmenü

  • News-Archiv



  • Änderung bei der Beantragung von Zweckfeuer ab 01.05.2018

     

    Änderungen der Anmeldung von Zweckfeuern
     
    Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,
     
    das Bürgerbüro der Stadt Leun möchte Sie darauf hinweisen, dass es bezüglich der Anmeldung eines Zweck-/Nutzfeuers ab 01.05.2018 einige Neuerungen gibt.
     
    Zukünftig können Zweck-/Nutzfeuer nicht mehr telefonisch, per E-Mail oder per Fax angemeldet werden. Bitte kommen Sie dazu während unserer Öffnungszeiten im Bürgerbüro (Zimmer 4) spätestens 2 Werktage vor Beginn des Feuers vorbei.
     
    Die Anmeldung sollte in der Regel von der Aufsichtsperson des Feuers selbst vorgenommen werden. Sollte die Aufsichtsperson nicht persönlich vor Ort sein, muss der beauftragte Melder folgende Unterlagen mitbringen:
     
     Kopie vom Ausweis der Aufsichtsperson oder originaler Ausweis
     Vollmacht zur Anmeldung des Zweck-/Nutzfeuers von der Aufsichtsperson
     Eigenes Ausweisdokument
     
    Vor Ort wird dann der genaue Standpunkt des Zweck-/Nutzfeuers bestimmt und überprüft, ob alle nötigen Sicherheitsabstände eingehalten sind. Dies wird anschließend von dem Antragsteller/der Antragstellerin unterschrieben. Nach der Anmeldung bekommen Sie eine schriftliche Bestätigung über den Tag/die Tage, den Standpunkt und alle weiteren wichtigen Informationen von einem unserer Mitarbeiter des Bürgerbüros ausgehändigt. Diese Bestätigung führen Sie bitte am Tag des Feuers mit sich, damit Sie immer nachweisen können, dass das Feuer tatsächlich angemeldet ist.
     
    Zukünftig wird für jede Anmeldung (pro Tag) eines Zweck-/Nutzfeuers eine Verwaltungsgebühr i.H.v. 10,00 € erhoben. Bei einer Anmeldung von Folgetagen wird für jeden weiteren Tag (ab dem 2. Tag) eine Verwaltungsgebühr i.H.v. 5,00 € erhoben. Diese Gebühr ist vor Ort im Bürgerbüro bei der Anmeldung zu entrichten.
     
    Folgende Mindestabstände sind nach §3 Abs.2 der o.g. Verordnung einzuhalten:
    100 m von zum Aufenthalt von Menschen bestimmten Gebäuden, Zelt- oder Lagerplätzen
     35 m von sonstigen Gebäuden
     5 m zur Grundstücksgrenze
    100 m von Bundesautobahnen und autobahnmäßig ausgebauten Fernverkehrsstraßen, zu Lagern mit brennbaren Flüssigkeiten oder mit Druckgasen, zu Betrieben, in denen explosionsgefährliche Stoffe hergestellt, verarbeitet oder gelagert werden
    50 m von sonstigen öffentlichen Verkehrswegen
    100 m von Naturschutzgebieten, von Wäldern, Mooren und Heiden
    20 m
    von Baumalleen, Baumgruppen, Einzelbäumen, Schutzpflanzungen,
    Naturdenkmälern und nicht abgeernteten Getreidefeldern
     
     
     
    Das Team des Bürgerbüros bittet um Beachtung und bedankt sich für Ihr Verständnis.


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2018 Stadt Leun