Willkommen in der Stadt Leun

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Willkommen | Politik & Verwaltung | Freizeit, Kultur & Vereine | Kinder, Jugend & Senioren | Bauen, Wirtschaft, Wohnen

Sie befinden sich hier: Willkommen > News-Archiv > 

Hauptmenü

  • News-Archiv



  • Bauleitplanung der Stadt Leun - Bebauungsplan „Feuerwehr Biskirchen“ mit Änderung des Flächennutzungsplans

     

     
     
    Bauleitplanung der Stadt Leun
    Bebauungsplan „Feuerwehr Biskirchen“ mit Änderung des Flächennutzungsplans
    hier: Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB
     
    Auf Grundlage der Ergebnisse der frühzeitigen Beteiligung der Bürger und der Behörden sowie der sonstigen Träger öffentlicher Belange nach den §§ 3 Abs. 1 und 4 Abs. 1 BauGB und der hierauf folgenden Beratungen und verwaltungsinternen Abstimmungen ist die Planung überarbeitet und an die abwägungsrelevanten Stellungnahmen angepasst worden. Die Plankarten mit Entwurfsbegründungen liegen nun als Entwurfsfassungen vor und werden öffentlich ausgelegt.
     
    Um der von der Bauleitplanung betroffenen Öffentlichkeit Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben, wird hiermit bekannt gemacht, dass der Entwurf des Bebauungsplans und der Entwurf der Änderung des Flächennutzungsplans
     
    -       mit Begründung,
    -       zugehörigem Umweltbericht – mit Aussagen zu den Schutzgütern Mensch, Gebiete mit gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH, VS), Landschaft, biologische Vielfalt, Tiere und Pflanzen, Immissionen, Klima und Luft, Wasser und Boden sowie Kultur und sonstige Sachgüter, differenziert nach Bestandsbeschreibung und Bewertung, die keine potentiell erheblichen Beeinträchtigungen zeigen
    -       sowie den vorliegenden Stellungnahmen aus den frühzeitigen Beteiligungen nach §§ 3 und 4 Abs. 1 BauGB, unterteilt nach den Themenblöcken:
    -       Standortkritik, Alternativensuche, Auseinandersetzung mit dem Vorranggebiet Landwirtschaft, fehlende Aussagen zur Kompensation und zu den Umweltauswirkungen der Planung durch das RP Gießen (Obere Landesplanungsbehörde) und die Abteilung für den ländlichen Raum des Kreisausschusses Lahn-Dill-Kreis – Ergänzender Hinweis auf die zu sichernde Agrarstruktur für eine nachhaltige Landbewirtschaftung. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine abschließende Stellungnahme möglich.
    -       Schwerwiegende Bedenken aus Sicht des Natur- und Artenschutzes durch die Abteilung Umwelt, Natur und Wasser in Verbindung mit dem Naturschutzbeirat des Landkreises, darunter: nicht nachvollziehbare Lage des Vorhabens im Offenland, Untersuchungs-verpflichtung für die Haselmaus, zur Oberflächenwasserversickerung Bodengutachten erforderlich, Forderung nach ergänzenden Aussagen zur Abwasserentsorgung, Maßnahmen zum Bodenschutz in den Planungen nicht enthalten. Vorerst keine Zustimmung.
    -       Umfangreiche Hinweise auf die Belange des Brandschutzes durch die entsprechende Abteilung beim Kreisausschuss, Löschwassermenge von mind. 48 cbm/h über zwei Stunden, Hinweis auf fehlendes Hubrettungsgerät.
    -       Hessen Mobil: Angaben zu Art, Menge und Verteilung des zu erwartenden, zeitweise höheren Verkehrsaufkommens auf der Kreisstraße, Verlagerung von Zufahrt 1 mehr in Richtung Bissenberg, da Sichtfeld in Richtung Biskirchen durch Kuppe stark eingeschränkt, für die geplante Zufahrt ist ein prüffähiger Knotenpunktentwurf eines Fachbüros mit HM abzustimmen, die Befahrbarkeit der Zufahrt ist anhand von Schleppkurven für alle Fahrbeziehungen einzurichten. Eine Vereinbarung über die technischen und rechtlichen Einzelheiten ist vor Baubeginn zwischen der Stadt Leun und dem Landkreis zu schließen. Für bauliche Maßnahmen auf der Kreisstraße ist zu klären, welche öffentlichen oder privaten Flächen für bauliche Maßnahmen zur richtlinien-gerechten Ausbildung der Zufahrt benötigt werden und im Bebauungsplan als „Straßen-verkehrsfläche“ festzusetzen. Hinweise zu Zugangs- und Zufahrtsverbot parallel zur Kreisstraße sowie die einzuhaltende Bauverbotszone sind festzusetzen. Allgemeine Hinweise zur Verkehrssicherheit, die als nachrichtliche Übernahmen in den Bebauungsplan aufgenommen werden.
    -2-
     
    -       Hinweise auf die frühzeitige Abstimmung der erforderlichen Ausbaumaßnahmen durch die Telekom.
    -       Ohne Anregungen und Hinweise haben die archäologische Denkmalpflege und die Schulabteilung des Kreisausschusses geantwortet,
     
    in der Zeit
    von 26. Juni 2017 bis 25. Juli 2017 einschließlich
     
    im Bauamt der Stadtverwaltung, Bahnhofstraße 25 in Stockhausen, 2. OG während der allgemeinen Dienststunden zur Einsichtnahme öffentlich ausliegen.
     

    montags und dienstags
    08:00 - 12:00 Uhr
    14:00 - 16:00 Uhr
     
    mittwochs
    08:00 - 12:00 Uhr
    donnerstags
    08:00 - 12:00 Uhr
    14:00 - 17:30 Uhr
     
    freitags
    08:00 - 12:30 Uhr

     
    Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können und dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können
    Das Plangebiet
     
     
     in der Übersicht und im Detail
     
      
     
     
     
     
     
     
     


     

    Leun, den 16. Juni 2017
    Der Magistrat
    der Stadt Leun
     
     
    gez. Ralf Schweitzer, 1. Stadtrat


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2017 Stadt Leun