Willkommen in der Stadt Leun

nicht-barrierefreie Darstellung | Suche | Willkommen | Politik & Verwaltung | Freizeit, Kultur & Vereine | Kinder, Jugend & Senioren | Bauen, Wirtschaft, Wohnen

Sie befinden sich hier: Willkommen > News-Archiv > 

Hauptmenü

  • News-Archiv



  • Hundehaltung in Leun

     

    Hundehaltung
     
    Leider müssen wir vermehrt feststellen, dass von einigen Hundehaltern die Hundehalterverordnung der Stadt Leun nicht eingehalten bzw. beachtet wird.  Insbesondere werden Beschwerden über nicht angeleinte Hunde vorgebracht, die in einigen Fällen bereits Personen angegriffen und durch Biss verletzt haben.
     
    Telefonanrufe in meiner Behörde beginnen meistens mit den Worten: „Ich bin von einem Hund gebissen worden, da müsst ihr mal was machen.“
     
    Hierzu ein wichtiger Hinweis:
    Bei Angriffen von Hunden gegen Menschen oder anderen Tieren hat der Geschädigte gewissenhafte Angaben zum Sachverhalt zu machen: Was ist passiert? Wo ist es passiert (Ort und Uhrzeit)? Wer waren die Beteiligten? Gibt es Zeugen? Liegen ärztliche Atteste der Menschen oder Tiere vor? Sind ähnliche Vorfälle mit dem jeweiligen Hund schon bekannt? Gibt es Fotos der Verletzung? Gibt es Fotos vom angreifenden Hund?
     
    Die Behörde kann und soll zur Klärung bestimmter Fragen nach § 26 HVwVfG Auskünfte jeder Art einholen, Beteiligte anhören, Zeugen vernehmen oder auch den Augenschein einnehmen, also sich vor Ort ein Bild von der Sachlage machen. Die Behörde muss nicht „Detektiv spielen“, darf aber auch nicht die Sachverhaltsermittlungen alleine auf eventuell tendenzielle Aussagen einer Person stützen, die eine Anzeige macht. Ebenso kann eine Entscheidung kaum allein auf den Einwand des betroffenen Hundehalters, der Hund sei doch immer brav und folgsam, gestützt werden. Bei Zweifelsfragen kann auch die Einschaltung eines Sachverständigen für Hundefragen oder eines Polizei-Hundeführers geprüft werden. Diese und weitere Angaben, also eine vollständige Dokumentation, dienen der Sachverhaltsaufklärung und sind von großer Bedeutung.
     
    Deshalb der dringende Hinweis:
    Personen, die Hunde halten oder führen, haben dafür zu sorgen, dass ihre Tiere nicht ohne Aufsicht und die Hunde an der Leine zu führen sind.
    Hunde sind so zu halten und zu führen, dass von ihnen keine Gefahr für Leben oder Gesundheit von Menschen oder Tieren ausgeht.
     
    Ein Verstoß gegen die Hundehalterverordnung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Geldbuße geahndet werden.
     
    Ich mache die Hundebesitzer darauf aufmerksam, dass die Hundehalteverordnung der Stadt Leun einzuhalten ist.
     
    Der Bürgermeister
    als örtliche Ordnungsbehörde der Stadt Leun
     


    Seitenanfang | Sitemap | News-Archiv | Veranstaltungen | Impressum | Datenschutz | Kontakt | E-Mail
    (C) 2017 Stadt Leun